Dr. Stefan Rupitsch erhält diesjährigen Wissenschaftspreis der ITG für seine Publikation zum Thema „Neues Messverfahren zur Charakterisierung von Piezowerkstoffen“

Am 29.11.2016 wurden in der Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Berliner Gendarmenmarkt die diesjährigen Wissenschaftspreise der Informationstechnischen Gesellschaft im Verein Deutscher Elektrotechniker (VDE) verliehen. Der Festakt stand unter dem Motto Trends in der Kommunikationstechnik: Automotive und fand im Beisein des Erlanger Staatssekretärs im Bundesbildungsministerium, Stefan Müller, statt. Nach Müllers Impulsvortrag zum Schwerpunkt-Thema der Veranstaltung wurden die Preisurkunden vom Vorsitzenden der ITG, Prof. Rüdiger Kays, TU Dortmund, an die Preisträger überreicht. Die Friedrich-Alexander-Universität kam in diesem Jahr dabei besonders gut weg, denn die Hälfte aller Preise ging an derzeitige und ehemalige Wissenschaftler des Departments Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (EEI) der Technischen Fakultät an der FAU.

In der Kategorie „ITG-Preis für hervorragende Veröffentlichungen“ wurde Dr.techn. Stefan Rupitsch für seine Publikation zum Thema Neues Mess-Verfahren zur Charakterisierung von Piezowerkstoffen ausgezeichnet.

« «
» »