StreamNoise – Strömungsinduzierter Lärm

Mitarbeiter

Inhalt

Schallfeld abgestrahlter Dipol- und Quadrupolquellen eines angeströmten rechteckigen Zylinders

Schallfeld abgestrahlter Dipol- und Quadrupolquellen eines angeströmten rechteckigen Zylinders

In vielen Bereichen sind Arbeitsprozesse mit hohen gesundheitsgefährdenden strömungsinduzierten Geräuschbildungen verbunden. Zunehmende Mobilitätsanforderungen und die fortschreitende Industrialisierung verschärfen dieses Problem von Jahr zu Jahr. Um eine spürbare Minderung zu erreichen, haben sich Firmen und Hochschulinstitute zusammengefunden, um die theoretischen, numerischen und experimentellen Grundlagen zu erarbeiten, die Lärmreduktionen in technischen Prozessen möglich machen.

Die beteiligten Hochschulinstitute und Firmen besitzen dabei umfangreiches Wissen auf allen relevanten Teildisziplinen

  • Strömungsmechanik,
  • Akustik,
  • Strukturmechanik und
  • Thermodynamik.

Die Untersuchungen bedienen sich hierbei einer hybriden Vorgehensweise aus

  • Simulationsverfahren:
    • FEM basierte Strömungs- und Akustikrechnungen und deren Kopplung
  • und der entsprechenden Messtechnik:
    • Lasermessverfahren: Laser-Doppler-Anemometrie (LDA) & Particle Image Velocimetry (PIV)
    • Hitzdraht-Anemometrie (HDA)
    • Mikrofon-Array
    • Beschleunigungssensoren
    • Aeroakustik-Windkanal mit reflexionsarmer Messstrecke
Detailaufnahme des Schallfeldes eines angeströmten rechteckigen Zylinders

Detailaufnahme des Schallfeldes eines angeströmten rechteckigen Zylinders

Schwerpunkte des vorliegenden Verbundprojektes sind Untersuchungen der Lärmentstehung durch rotierende Teile in Strömungsmaschinen, bei der Verbrennung und bei der Durchströmung von Bauteilen.

Ziel ist es, die in den technischen Apparaturen der Firmen vorliegenden Geräuschbildungen dahingehend zu erforschen und zu verändern, dass für das menschliche Gehör deutlich spürbare Geräuschreduktionen erreicht werden können, um so künftige gesetzlich geforderte Schallpegelvorschriften einzuhalten.

Teilprojekte:

  • Teilprojekt I: „Aerodynamische Lärmerzeugung und -ausbreitung in rotierenden Systemen“
  • Teilprojekt II: „Thermisch getriebener Resonanzlärm in Verbrennungssystemen“
  • Teilprojekt III: „Akustik bei der Durchströmung von Kanälen“

Beteiligte Institutionen und Firmen:

  • Lehrstuhl für Sensorik (Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Lehrstuhl für Strömungsmechanik (Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Lehrstuhl für Thermodynamik (Technische Universität München)
  • Astrium GmbH
  • EADS GmbH
  • MPV Truma
  • Nash_Elmo Industries GmbH
  • PMC GmbH
  • Siemens AG Power Generation
  • Zeuna Stärker GmbH & Co KG

Gefördert durch

Bayerische Forschungsstiftung